2013

Eifellauf 2013

Hallo an alle Enztal-Läufer!

Ich hoffe, es sind alle gut in das neue Laufjahr gekommen und der ein oder andere hat sich persönliche Ziele gesetzt. Ein erster Höhepunkt für unseren Lauftreff ist wie jedes Jahr der eigene Eifel-Lauf, den wir am Samstag, den 02. Februar stattfinden lassen wollen. Dieses Jahr können wir endlich als Start und Ziel die neu gestaltete Turnhalle nutzen, d. h. die dortige Umkleide und Dusche und auch als Aufenthaltsraum für das für Eifel-Läufe übliche gemütliche Beisammensein danach. Wenn das Wetter mitspielt, haben wir 3 Lauf-Gruppen mit folgenden Strecken geplant:

Start für alle Läufe ist um 14:30 Uhr vor der Turnhalle – Gruppe 1 (Dauer ca. 2 h und ca. 18 km) : „in die Alsbach“ – Schutzhütte – „Ehlenbesch“ – zur „schönen Aussicht“ – Niedergeckler – Teepause – Obergeckler – Waldweg zum Radweg Sinspelt – Mettendorf – Gruppe 2 (Dauer ca. 1,5 h und ca. 14 km) : „in die Alsbach“ – nach Obergeckler – Teepause – Obergeckler – Waldweg zum Radweg Sinspelt – Mettendorf – Gruppe 3 (Dauer ca. 1 h und 9 oder 11 km): Radweg – Industriegebiet – zur „schönen Aussicht“ – Niedergeckler – Schulstraße Sinspelt – Radweg – Kapellenstraße – Gartenstraße – ab dann zur Turnhalle oder Verlängerung Lehmkaul und Riedel)

Die erste Gruppe ist wie immer für die gestandenen Eifel-Läufer gedacht, das Niveau ist schon recht hoch. Die mittlere Gruppe entspricht in etwa dem Niveau unseres Dienstag-Lauftreffs (schnelle Gruppe), und die Gruppe 3 sollte für alle weiteren Hobby-Läufer kein Problem darstellen. Alle Gruppen werden von Läufern aus unserem Lauftreff geleitet, so das wir das Tempo und die Streckenführung selbst in der Hand haben. Natürlich brauchen wir auch während und nach dem Lauf fleißige Helfer, für die Teepause und ein wenig Thekendienst in der Turnhalle. Wer hier helfen möchte, bitte ich um Rückmeldung, u. a. auch für Kuchenspenden, bitte bei Regina Kusch melden (06522 1030)

Ansonsten freuen wir uns schon alle auf diesen Tag, vor allem bei zahlreicher Teilnahme unserer Läufer. Bis dahin, Tommel Dich!

Halbzeit-Bilanz Sommer 2013
Hallo an alle Enztal-Läufer!
Endlich hat der Sommer Fahrt aufgenommen, und wir können laufen, ohne nass zu werden, es hat lange genug geregnet.
Allerdings kommt das gute Wetter etwas spät, viele Wege wachsen langsam zu und es ist oft schon grenzwertig heiß.
Trotz allem bleibt der Besuch unseres Dienstags-Lauftreffs konstant hoch, wir haben keine Schwierigkeiten, 2 Gruppen zu bilden und unterschiedlich schnell zu laufen. In beiden Gruppen hat sich das Niveau langsam aber stetig gesteigert. Die schnelle Gruppe hat lange Läufe in Bremen im Visier und sammelt zur Zeit schon die Kondition dafür. Die 2. Gruppe scheut sich nicht vor irgendwelchen Höhenmeter und nimmt in bewährtem ruhigem Tempo auch unsere „Bergtouren“ ins Visier. Auch das kann für Bremen nicht schaden, auch wenn dort alles flach ist.
Unabhängig von diesem Großereignis möchten wir uns nach langer Zeit nochmal mit einer einheitlichen Laufbekleidung ausstatten (für Bremen besorgen wir uns ein eigenes Laufshirt). Wir haben eine Kollektion von Sport Giese in Prüm ausgewählt, die preislich die besten Konditionen hatte. Von der Qualität konnten wir uns bereits durch Probe-Shirts überzeugen. Wir sammeln nun, wer was haben möchte. Die ganze Kollektion, von der Winterjacke bis zur kurzen Sommerhose, steht zur Auswahl. Bitte meldet Euch bis Ende Juli, wer Interesse hat, per Mail (lauftreff@fc-mettendorf.de) oder im Lauftreff am Dienstag. Dort gibt es den Flyer zum mitnehmen.
Bis dahin, Tommel Dich!

Rückblick Lauffahrt nach Bremen 2013

Nach mehrmonatiger Planung und Trainings-Vorbereitung war die Vorfreude groß, ale es am Samstag, den 5. Oktober auf nach Bremen ging! Mit dem schon lange gebuchten Zug kamen wir nach 6 Stunden, vorher gut versorgt mit mitgebrachten Getränken, in Bremen an. Dort holten wir sofort unsere Startunterlagen ab und checkten dann im Hotel ein. Im „Hofbräuhaus München“ stärkten wir uns für den nächsten Tag.

Zur Frühstückszeit machten wir nochmal ein „Mannschaftsfoto“, bereits umgezogen und heiß auf die anstehenden Läufe.

Unsere 10-Km-Läufer (4) machten um 9:25 Uhr den Anfang, 20 min. später dann die Marathonis (3) und gegen halb 12 Uhr die Halb-Marathon-Läufer (7). Gegen 14 Uhr stand fest: alle sind ins Ziel gekommen, unterstützt von vielen Zuschauern, darunter unsere mitgereisten Fans (5) und die 10-km-Gruppe, die da schon lange im Ziel war.

Bei den Marathonis schaffte Dietmar Kusch einen neuen Vereinsrekord (3:44 h), Helmut Schreiber schaffte den 10. Marathon. Die meisten Halb-Marathonis knackten die 2-Stunden-Marke, unser gutes Niveau im Lauftreff wurde voll bestätigt. Für die 10-km-Läufer stand das Genießen im Vordergrund, alle waren um die eine Stunde unterwegs.

Hier alle Resultate:

Platz M W Vorname Nachname AK-Platz AK Verein Netto Brutto Kategorie

1175 799 Helmut Host 77 M50 Enztal-Läufer FC Mettendorf 01:01:28 01:01:45 10km

1315 854 Harald Habscheid 83 M50 Enztal-Läufer FC Mettendorf 01:05:06 01:05:26 10km

1316 855 Norbert Thiex 151 M45 Enztal-Läufer FC Mettendorf 01:05:07 01:05:26 10km

1318 463 Heike Host 65 W45 Enztal-Läufer FC Mettendorf 01:05:13 01:05:30 10km

1164 155 Heike Schreiber 21 W40 Enztal-Läufer FC Mettendorf 01:52:07 01:53:25 AOK Halbmarathon

1251 1077 Klaus Ewen 113 M35 Enztal-Läufer FC Mettendorf 01:53:27 01:54:45 AOK Halbmarathon

1303 1111 Frank Adames 198 M Enztal-Läufer FC Mettendorf 01:54:19 01:55:36 AOK Halbmarathon

1527 1281 Rolf Spoden 163 M50 Enztal-Läufer FC Mettendorf 01:57:34 01:58:49 AOK Halbmarathon

1706 1405 Torben Berger 163 M35 Enztal-Läufer FC Mettendorf 02:00:18 02:01:37 AOK Halbmarathon

2219 476 Lisa Thiex 2 WJ U18 Enztal-Läufer FC Mettendorf 02:11:41 02:12:57 AOK Halbmarathon

2220 1744 Franz-Josef Ewen 70 M60 Enztal-Läufer FC Mettendorf 02:11:42 02:12:57 AOK Halbmarathon

279 260 Dietmar Kusch 29 M50 Enztal-Läufer FC Mettendorf 03:44:10 03:45:05 swb-Marathon

439 395 Thomas Hoffmann 69 M40 Enztal-Läufer FC Mettendorf 03:57:38 03:58:34 swb-Marathon

451 406 Helmut Schreiber 116 M45 Enztal-Läufer FC Mettendorf 03:59:06 03:59:59 swb-Marathon

Abends wurde die erfolgreiche Teilnahme entsprechend gefeiert, etwas untypisch für Bremen mit bayrischem Bier und Essen. Der Montag stand dann noch zur Stadtbesichtigung zur Verfügung (insofern machbar), bevor es dann am Nachmittag wieder Richtung Heimat ging.

Comments are closed.

Post Navigation