Bei kühlen Temperaturen und ungewohnter Uhrzeit reiste unsere Mannschaft heute zum Spiel nach Bitburg. 
 
Mit ein paar personellen Problemen bestückt, trat unsere Mannschaft trotzdem kämpferisch und mit Siegeswillen auf.
Von Beginn an hielt sie kämpferisch dagegen und konnte sich nach einer kurzen Drangperiode der Bitburger ein Übergewicht im Mittelfeld erkämpfen. Das Spiel war keinesfalls technisch hochwertig und schön anzusehen aber kämpferisch eine Meisterleistung. Der FCB hatte in den ersten 30 Minuten nichts spielerisch probates entgegenzusetzen. Ein klares Handspiel der Bitburger im eigenen Strafraum pfiff der Schrir nicht und brachte somit die SG Mu um einen Elfemeter. Kurz hatte Gernot Gierenz etwas Pech bei seinem Schussverusch.
 
Nur kurze Zeit später dann der erste Angriff der Hausherren. Ein Stellungsfehler auf der rechten Seite ließ die Bitburger schnell nach vorne kombinieren und de facto das glückliche 1-0 erzielen. 
 
Nur kurze zeit später dann die erste richtig dicke Chance für die SG MU. Patrick Schneider setzt sich gegen 3 Spieler durch und zieht aus 20 Metern ab. Pfosten. Den haben viele schon dringesehen. Nur zwei Minuten später: Nach einer Flanke von Christian Scheer kommt Frank Domas an den Ball und setzt mit einem wunderbaren Pass Patrick Schneider in Szene der den Ball direkt nimmt und nur Centimeter über die Latte hämmert. 
Somit bleibt es beim doch recht glücklichen 1-0 für die Bierstädter.
 
In der zweiten Halbzeit passierte dann auf beiden Seiten nicht mehr viel. Das Spiel wurde zerfahrener und ruppiger. Chancen waren auf beiden seiten Mangelware. Erst zwei Unstimmigkeiten brachten den Bierstädtern den 3-0 Sieh über unsere SG MU.
 
Fazit: Die Mannschaft bot heute eine starke kämpferische Leistung. Der Sieg des FCB ist mehr als glücklich, vor allem in dieser Höhe. Kämpferisch hatten die Städter kaum etwas entgegenzusetzen. Wenn wir dieses kämpferisch starke Niveau beibehalten wird es nächste Woche gegen Geichlingen wieder für 3 Punkte reichen. Und da ja auch noch Kirmes ist, wäre ein Punktverlust mehr als schmerzvoll. Also Jungs, auf geht´s. Kämpfen und Siegen!!
 

Comments are closed.

Post Navigation