Endlich wieder Fussball. Das war die einhellige Meinung aller Spieler und Fans. Bei englischem Fussballwetter, trat unsere Mannschaft ihr erstes Pflichtspiel bei der SG Dist an. Nach einer guten Vorbereitung waren alle Spieler hoch motiviert und so begann unsere Mannschaft auch das Spiel. Nach den ersten Minuten jedoch wurde die Mannschaft etwas unsicher und musste sich in der Folge gegen wütende Angriffe der Dister zur Wehr setzen.

Auf den schwierigen Platzverhältnissen kam es dann nach 15 Minuten zu einem Stellungsfehler auf der linken Seite, der Ball pflutschte durch unsere Abwehr, ein Dister Spieler kam zum Schuss, Carsten konnte noch parieren, konnte den Nachschuss jedoch nicht mehr abwehren. Wer nun denkt, dass unsere Mannschaft wieder in den alten Trott des letzten Jahres zurückfiel, irrt sich. Unsere Mannschaft spielte nun wesentlich besser und erspielte sich in der Folge Chance um Chance. In der 24. Minute war es Patrick Schneider, der auf der linken Außenbahn in Szene gesetzt wurde. Er ließ seinen Gegenspieler stehen und zog aus 25 Metern ab. Der Ball war lang in der Luft und schlug unhaltbar im Winkel ein. 1-1. Beflügelt vom Ausgleich drängte unser Team nun auf die Führung. Nach einer Ecke von Michael Wagner, war es wieder Patrick Schneider. Seinen Volley Schuss konnte der Keeper nicht festhalten und Mario Jacobs staubte zum 1-2 ab. Bis zur Halbzeit spielte unsere Mannschaft sicher weiter und ließ keine weitere Chance der Dister zu.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit machte unsere Mannschaft dort weiter wo sie in der ersten Halbzeit aufhörte. Die starke Abwehr um Mädhi Hussein, Daniel Hüllen und Christian Scheer hatten zwar Probleme mit dem tiefen Platz, ließen den gegnerischen Stürmern jedoch kaum Platz und kämpften um jeden Zentimeter. Unser Routinier Dirk Thommes war an diesem Tag eine unüberwindbare Mauer im Defensiven Mittelfeld. Fortan wurde Angriff über Angriff über die Starken Außenspieler Lichter und Schneider gefahren, welche die sehr gut aufgelegten Stürmer Jacobs und Wagner ein ums andere Mal in Szene setzten. In der 56. Minute kam der "Ewen-Express" ins Rollen. Andy "Kek" Ewen, unser Kapitän, setzte sich auf der rechten durch, ließ zwei Spieler stehen, schaffte es bis zur Grundlinie und bediente mustergültig seinen Bruder Christian, welcher den Ball nur noch über die Linie drücken musste.
 
Leider wurde in der Folge die deutliche Führung nicht sicher verwaltet sondern unser Team wurde etwas nervös. Die Dister kamen durch einen Abtsimmungsfehler und einen fragwürdigen Freistoß zum Ausgleich. Jedoch war unserer Mannschaft der Siegwillen nicht abhanden gegangen. In der Nachspielzeit behauptete Sascha Thielen den Ball im Mittelfeld und setzte Andy Ewen mit einem 40 Meter Pass in Szene. Dieser wurde im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Mario Jacobs verwandelte sicher zum umjubeltem Sieg unser Mannschaft. Eigentlich hätte Mario Jacobs drei Treffer erzielt, jedoch gab der Schiedsrichter ein reguläres Tor in der ersten Halbzeit nicht.
 
Unser Trainer, Detlef Hermes, und die Mannschaft war nach dem Spiel sichtlich erleichtert das der Saisonstart geglückt ist. Drei Punkte im ersten Spiel sind enorm wichtig und wir können nun in den kommenden Spielen darauf aufbauen.
 
Nächste Woche kommt A-Klassen Absteiger Dasburg nach Utscheid, und unsere Mannschaft hat dann die Chance direkt oben dran zu bleiben. Auf geht´s Jungs. 

Comments are closed.

Post Navigation