Punkt in letzter Minute verloren

Bei unserem Auswärtsspiel in Alsdorf mussten wir leider einige weitere Ausfälle beklagen. Nachdem sich letzte Woche schon unser Kapitän A. Ewen schwer verletzte, fiel vor dem Anpfiff auch noch unser Abwehrrackerer C. Schuh aus. Zusätzlich zu unseren Langzeitverletzten fehlte uns auch noch ein weiterer Spieler nach einer unnötigen Rotsperre. So standen am Ende insgesamt drei A-Jugendspieler auf dem Platz, die aber allesamt ihre Sache sehr gut machten und für die nächsten Jahre Hoffnung geben. 

Wir wollten natürlich unsere ungeschlagene Serie nach der Winterpause am liebsten mit dem ersten Dreier ausbauen, allerdings verschliefen wir die ersten 10 Minuten komplett und konnten froh sein, dass wir nicht frühzeitig in Rückstand gerieten. Danach kamen wir aber immer besser ins Spiel und dominierten die erste Halbzeit. Alsdorf war nur durch lange Pässe auf ihre schnellen Stürmer gefährlich, aber unser Torwart O. Fuchs war immer zur Stelle. Wir kombinierten hingegen recht gefällig und gingen im Anschluss an eine Ecke durch M. Scholtes verdient mit 1-0 in Führung. Anschliessend blieb uns noch ein klarer Elfer verwehrt und so gingen wir nach einer starkten Halbzeit in die Pausenführung.

Allerdings waren nach Wiederbeginn wohl noch nicht alle Spieler wach und so setzte sich der überragende, pfeilschnelle Rechtsaussen des Gegners an der Aussenlinie durch, passte mustergültig in die Mitte und schon stand es 1-1. Zu allem Ueberfluss mussten auch noch unsere beiden Routiniers und Stabilisatoren im Mittelfeld verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Wir erholten uns allerdings von dem Schock und nach zwei schönen Pässen von C. Ewen hatte M. Lentes jeweils die Führung auf dem Fuss. Jedoch hatten wir auch nicht das nötige Quentschen Glück, da einmal die Latte für den geschlagenen Torwart rettete. Danach plätscherte das Spiel eher vor sich hin, es gab viele Nicklichkeiten und Fouls und beide Mannschaften hatten sich schon fast mit dem Unentschieden abgefunden. Aber wie so oft diese Saison waren wir nach einem langen Pass von der Mittellinie hinten nicht wach und so konnte der eingewechselte Stürmer der Gastgeber in der letzten Minute den 2-1 Siegtreffer köpfen.

 

So haben wir uns am Ende mal wieder selber nach einer ordentlichen Leistung um den

verdienten Punkt gebracht. Zum Glück holten unsere direkten Konkurrenten auch keine Punkte und so ist unsere Ausgangssituation recht unverändert. Für unser Heimspiel gegen

den Tabellenzweiten aus Eschfeld hoffen wir natürlich, dass der ein oder andere Spieler wieder zurückkehrt und wir die unnötig verlorenen Punkte aus dem Hinspiel diesmal einfahren.

Comments are closed.

Post Navigation