Englische Woche für die SG Utscheid/Mettendorf. Am heutigen Mittwochabend gastierte der FC Bitburg II auf der Sportanlage Utscheid. Bei herrlichem Spätsommerwetter und idealen Platzbedingungen stand einem guten Spiel nichts mehr im Wege.

Die erste Halbzeit begann mit Vorteilen auf Seiten der Bierstädter. Die sehr junge Bitburger Mannschaft spielte in den ersten Minuten einen technisch ansehnlichen und schnellen Fussball.
Die Abwehr der Utscheider stand jedoch sehr gut und deshalb kam auch anfangs nichts Zählbares dabei heraus. Nach etwa 10 Minuten egalisierten sich beide Mannschaften und das Spiel fand fortan zu 90 % im Mittelfeld statt. Angriffe auf beiden Seiten endeten meist 25 Meter vor dem Strafraum und somit waren in den ersten 20 Minuten Chancen auf beiden Seiten extreme Mangelware.

Keine Zweikämpfe im Mittelfeld und keine!!!! gelbe Karte. Das sagt viel über das Spiel aus. Jedoch blieben die Bitburger bei ihren „Angriffen“ gefährlicher und erzielten somit auch nicht unverdient die 1-0 Führung. Unsere Mannschaft schaffte es nicht sicher nach vorne zu spielen und so dauerte es 42 Minuten bis zum ersten richtigen Angriff, welcher sich in einer 100 % Torchance darstellte. Das Mittelfeld wurde endlich einmal schnell überbrückt. Andreas Ewen wurde in Szene gesetzt, drehte sich um schloss ab. Jedoch ging der Schuss knapp am Bitburger Gehäuse vorbei. Man brauch es eigentlich nicht zu wiederholen, doch auch an diesem Tag setzte sich die mangelhafte Chancenverwertung fort.

Mit 0-1 aus Utscheider Sicht ging es in die Halbzeit.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit fingen beide Mannschaften endlich an etwas mehr nach vorne zu spielen. Beide Abwehrketten spielten offensiver und so boten sich auf beiden Seiten Chancen. Jedoch nicht zu vergleichen mit dem Spiel am letzten Sonntag in Eschfeld.
Wenn es aus dem Spiel nicht klappt muss eben ein Freistoß her. In der 52. Minute bekam Utscheid einen Freistoß 20 Meter vor dem Tor. Dirk Thommes, unser Routinier, schlenzte den Ball mit links unter die Latte. 1-1. Leider konnte unsere Mannschaft in der Folge den Punkt nicht sichern und musste bei einem der stets gefährlichen Bitburger Konter das 1-2 kassieren. Unsere Mannschaft drängte nun nach vorne und das Spiel fand in der Folge größtenteils in der Hälfte der Bitburger statt. Jedoch waren die Aufbauversuche unkontrolliert und zu hastig, und somit kam keine Gefahr auf das gegnerische Gehäuse auf.

Ein erneuter Konter der Gäste endete im 1-3. Utscheid kam 2 Minuten später durch einen Hammerfreistoß und unfreiwillige Hilfe des Gästetorwarts zum 2-3 Anschlusstreffer, welcher auch gleichzeitig das Endergebnis darstellte. Kurz vor Schluss wurde eine dicke Möglichkeit nochmals knapp vergeben.

Es war von beiden Mannschaften kein gutes Spiel. Beide taten sich sehr schwer und konnten ihre individuellen Fähigkeiten an diesem Abend nicht abrufen. Es reicht halt leider nicht wenn nur ein paar Spieler ihre gewohnt starken Leistungen bringen. Dirk Thommes, Julian Lichter und Olli Fuchs waren an diesem Tag mit Abstand die besten Spieler auf Seiten der Utscheider. Nach 8 Spieltagen und einem noch offenen Nachholspiel steht man nun mit 6 Zählern auf dem drittletzten Tabellenplatz. Man muss sich langsam damit abfinden, dass die Zeit der Ausreden vorbei sind. Möchte man frühzeitig den Klassenerhalt sichern, müssen schnellstmöglich Punkte her. Am besten schon nächsten Freitag im Derby gegen die Koosbüsch.

Mit drei Punkten im kommenden Spiel kann man am Mittelfeld dran bleiben. Falls nicht, beginnt der Abstiegskampf dieses Jahr schon früher.
Nächste Woche wird Mario Jakobs wieder zur Mannschaft stoßen, und der Offensive dann wieder mehr Qualität geben. In den letzten Spielen fehlte den Utscheidern ein Knipser, der mit Mario Jakobs hoffentlich wieder zurückkehrt.

Mit zahlreichen Zuschauern und einem fast vollständigen Kader werden drei Punkte auf der Koosbüsch Pflicht sein, und definitiv möglich. In den letzten Jahren wurde auf dem Koosbüsch kein Spiel verloren. Gute Vorzeichen also für ein spannendes und interessantes Derby.

Bis dahin. Auf geht´s SG MU!!

Comments are closed.

Post Navigation