Am gestrigen Sonntag musste unsere erste Mannschaft gegen die Tus Mötch antreten und beweisen, dass man auch gegen die Teams der unteren Tabellenhälfte punkten muss, um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren.

In einer ersten Hälfte, in der unsere Akteure eindeutig das Spiel kontrollierten und sich mehrere Torchancen herausspielten, gelang es ihnen jedoch nicht, diese in Zählbares umzusetzen. Zwar konnte Simon Becker kurz vor der Pause auf Vorlage von Mario Fischer noch einnetzen, doch leider entschied der Schiedsrichter auf Abseits. Die Gastmannschaft versuchte ein ums andere Mal unsere Defensive auszukontern, doch diese war wie auch in den vergangenen Spielen einfach unüberwindbar, sodass beide Mannschaften torlos in die Kabinen gingen.
In der zweiten Halbzeit gelang es uns, unser Zusammenspiel zu verbessern und den Druck auf den Gegner zu erhöhen, sodass es dann in Minute 70 keine Überraschung mehr war, dass Mario Fischer selbstbewusst die Kugel versenkte. Kurz darauf tauchte erneut eben genannter mutterseelenalleine vorm gegnerischen Tor auf und konnte auch diese Chance erfolgreich verwerten. Da der Gegner nun die Lust verlor, konnten sich unsere Spieler noch einige Male Torschüsse herausspielen, jedoch letzten Endes nicht verwerten, sodass das Spiel 2:0 endete.

Alles in allem ein verdienter wenn auch glanzloser Heimsieg, der unser Kirmeswochenende in Mettendorf angemessen abrundete. Nichtsdestotrotz sollte die Mannschaft den Rückenwind aus den letzten vier Spielen mitnehmen und weiter so engagiert und konzentriert in den noch bevorstehenden Partien agieren.

Comments are closed.

Post Navigation