Nach der unnötigen Niederlagen am Freitag zuvor gegen Preist (2:3) konnte man immerhin einen Punkt gegen die zweite Mannschaft aus Baustert einfahren.

In einer eher unspektakulären Partie neutralisierten sich beide Mannschaften von Beginn an. Gute Torchancen blieben lange Zeit Mangelware. In der ersten Halbzeit hatte Carsten Fuchs die wohl größte Torchance des ganzen Spiels. Eine schöne Kombination auf der rechten Aussenseite und der anschließenden Flanken auf den zweite Pfosten. Fischer legt den Ball nochmal in die Mitte auf Fuchs. Der Schuss landet über dem Tor. In der zweiten Halbzeit waren wir der Elf aus Baustert nun klar überlegen. Allerdings wurden die zahlreichen Torchancen wieder einmal nicht verwandelt. So kam es wie es auch der Betreuer der Gäste laut schrie „Wenn man die Dinger vorne nicht macht,muss man sich nicht wundern wenn man hintern einen rein kriegt“. Die Gäste konnten das 1-0 nach einem Konter erzielen. Jetzt ging es in die heiße Schlussphase.

Ein Spieler der Gäste flog nach mehrfachen Auffälligkeiten mit der Ampelkarte vom Platz. Wenige Minuten später passte der aufgerückte Verteidiger Mathias Scholtes am 16er auf Kapitän A. Ewen, der den Ball endlich zum mehr als verdienten Ausgleich verwandeln konnte. Ein weiterer Spielerder Gäste musste nun ebenfalls vom Platz. Allerdings reichte die Zeit nicht mehr aus um drei Punkte einzufahren. 

Die zweite Mannschaft machte es vor dem Spiel weitaus besser. Gegen die dritte Mannschaft aus Baustert konnte man dank den Toren von Michael Neises, Martin Böwer und Mathew Reis einen verdienten 3-1 Erfolg feiern. 

 

Comments are closed.

Post Navigation